Wir machen das so

Möchten Sie mehr über unsere Arbeitsweise erfahren? Ihre Kinder liegen uns am Herzen. Und unsere pädagogische Arbeit hat Hand und Fuß. Alles, was wir tun, baut auf unserem christlichen Leitbild auf, das wir gemeinsam mit sechs anderen Kitas des Kooperationsverbund Ev. Kindertagesstätten in Altona
entwickelt haben.
  • Jesus Christus liebt alle Menschen, besonders die Kinder. Daran glauben wir.

    In unseren evangelischen Kindertageseinrichtungen wird dieses im Zusammensein spürbar. Kinder, Eltern und Mitarbeiterinnen begegnen sich tolerant, ehrlich und menschlich. Jeder ist bei uns willkommen.

    Darum ...

    ... nehmen wir jedes Kind in seiner Individualität an und unterstützen es in der Wahrnehmung seiner Rechte.

    ... bilden wir eine Gemeinschaft, in der jeder einzelne Wertschätzung, Geborgenheit und Vertrauen erlebt.

    ... geben wir Kindern ausreichend Zeit und Raum, um eigene Fähigkeiten und Kräfte zu leben, zu entwickeln und diese einzusetzen.

    ... ermutigen wir Kinder, eine Sprache oder Ausdrucksform für ihre Ängste und ihre elementaren Fragen zu finden.

    ... vermitteln wir den Kindern, dass wir mit Hoffnung, Zuversicht und Mut unsere Zukunft gemeinsam gestalten wollen.

    ... mischen wir uns ein, wo es nicht genug Würde und Respekt vor Mensch und Natur gibt.

    ... sind wir Teil einer lebendigen Gemeinde und gestalten zusammen die christlichen Feiertage mit kindgerechten Ritualen. Diese generationsübergreifenden Begegnungen schaffen Beständigkeit und Zugehörigkeit in unserer Gemeinschaft.

    ... vernetzen wir uns mit den anderen Gemeinden und Kindertageseinrichtungen, um uns gegenseitig bei unseren Aufgaben und Ideen zu unterstützen und zu stärken.

    … lernen wir aus unseren Erfahrungen und Fehlern, damit die Welt und wir mit jedem Tag ein kleines Stückchen besser werden.

    mehr lesen ...
Unser pädagogisches Konzept ist seit über 20 Jahren die offene Arbeit. Alle Kinder sind uns willkommen! Wir nehmen jedes Kind mit seiner eigenen Persönlichkeit und seinen sozialen und kulturellen Hintergründen an. Wir haben zu den Kindern eine vertrauensvolle Beziehung. Ihre Gefühle nehmen wir ernst und lassen ihnen Raum und Zeit bei uns anzukommen.
  • Jedes Kind mit seinen Eltern hat eine BezugserzieherIn, die die Eingewöhnung nach dem sogenannten Berliner Modell durchführt. Sie geht mit dem Kind und dessen Eltern eine verlässliche Bindung ein. Eine feste Gruppe gibt den Kindern Geborgenheit und Halt.

    In unseren Funktionsräumen gestalten die Kinder ihren Tag selbstbestimmmt. Sie werden von uns mit großer Handlungsfreiheit im Spiel und im Tagesablauf begleitet und gefördert, um ihre vorhandenen Potentiale zur vollen Entfaltung zu bringen. Unsere Krippenkinder erleben ihren Tag in altersgerechten Gruppenräumen und nutzen, begleitet von ihren ErzieherInnen, gerne auch mal die Räume der älteren Kinder.

    In die täglichen Entscheidungen werden die Kinder einbezogen. Wir unterstützen sie dabei, entscheidungsfähig zu werden und daraus entstehende Verantwortung zu tragen. Wir schaffen Grundlagen zur Weiterentwicklung von Partizipation und Mitbestimmung, weil sie uns ein besonders wichtiges Anliegen sind. Die Rechte der Kinder werden von allen MitarbeiterInnen unserer Kita gleichermaßen geachtet.

    Wir nehmen die Kinder mit ihren Stärken und Schwächen wahr, wecken ihre Neugier und ermutigen sie, sich auszuprobieren und das Leben zu erforschen.

    Im Miteinander erleben die Kinder Solidarität, die wertvolle Bedeutung von Geben und Nehmen und den Umgang mit Konflikten. Zum Kita-Alltag gehören miteinander Lachen und Weinen, frisches leckeres Essen und bunte Feiern.

    Unsere qualifizierten PädagogInnen arbeiten gleichberechtigt zusammen, mit dem Ziel, die Kinder unserer Einrichtung bestmöglich zu betreuen, zu fördern und zu bilden.

    Als evangelische Kindertagesstätte sind wir ein Teil der Gemeinde und wollen die Kinder mit Gott groß werden lassen.

    Im gemeinsamen Austausch mit den Eltern gestalten wir unser pädagogisches Handeln. Partnerschaftliche Zusammenarbeit und Transparenz sind uns dabei wichtig.

    Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) gibt unserer Kita die gesetzliche Grundlage für unseren pädagogischen Auftrag.

    Seit 2012 haben wir das Evangelische Gütesiegel, das bundesweit Gültigkeit besitzt. Wir überprüfen regelmäßig die Qualität unserer Arbeit, um unserem Qualitätsversprechen gerecht zu werden.

    An unserem Konzept arbeiten wir Tag für Tag und entwickeln uns ständig weiter.

    mehr lesen ...
Dem Bildungshunger unserer Kinder begegnen wir als kompetente BegleiterInnen, die selber Spaß am Forschen und Lernen haben. Wir bieten ein reichhaltiges Angebot und laden die Kinder ein, neue Erfahrungen zu machen.
  • Die Erzieherinnen und Erzieher haben sich für pädagogische Schwerpunkte im offenen Konzept entschieden. Ihre pädagogische Kompetenz stellen sie den Kindern im Rahmen verschiedener Bildungsangebote zur Verfügung:

    • Schulanfängergruppe
    • Waldtag
    • Musik und Entspannung
    • Theaterspiel
    • Lernwerkstatt
    • Holzwerkstatt
    • Bewegungsangebote
    • Religionspädagogik
    • Kinderküche
    • Trommeln
    • Natur in der Stadt

    Wir bieten Freiräume zur Selbstbildung. Der von den Kindern mit gestaltete „Kita-Alltag“ bietet gute Voraussetzungen für einen intensiven gegenseitigen Erfahrungsaustausch und soziales Lernen.

    Wir vermitteln Alltagswissen und -tätigkeiten und bereiten auf die Schulzeit vor.

    Wir finden uns in Projekten und Arbeitsgemeinschaften zusammen, um uns miteinander zu bilden. Die Kinder bekommen in altersgemischten Gruppen vielfältige Anregungen, um sich ganzheitlich zu entwickeln. Die Orientierung an der offenen Arbeit sorgt dafür, dass unsere Kinder für die selbstständige Bewältigung gegenwärtiger und zukünftiger Lebenssituationen gut vorbereitet sind.

    Grundlage dieser Arbeit sind die Hamburger Bildungsempfehlungen für die Bildung und Erziehung von Kindern in Tageseinrichtungen mit ihrer Vielfalt an Anregungen.

    mehr lesen ...
Unser Träger ist die evangelisch-lutherische Tabita-Kirchengemeinde Ottensen-Othmarschen. Wir sind eingebunden in die Gemeindearbeit und verstehen uns als ein Teil von ihr.
  • Wir pflegen eine enge Beziehung zur Gemeinde und zur Pastorin Monika Geray. Sie hält regelmäßige Andachten in unserer Kita. Religonspädagogische Einheiten werden mit ihr im Team geplant.

    Inhalte, Strukturen und Rahmenbedingungen unserer Arbeit werden gemeinsam getragen und vom Kirchengemeinderat verantwortet. Der Dachverband ist das Diakonische Werk Hamburg.

    Die evangelisch-lutherische Tabita-Kirchengemeinde Ottensen-Othmarschen bietet u. a. Kindergottesdienste und Kinderbibelwochen an, eine Chorschule, den Kinder- und Jugendzirkus Firlefanz, Flohmärkte, Familienfreizeiten sowie das Projekt Alltagshilfe (z. B. zur Entlastung von jungen Familien).

    Informationen und Anmeldung im Gemeindebüro:
    Hohenzollernring 78a
    22763 Hamburg
    Telefon: 040/39 27 30
    Fax: 040/39 90 24 91
    E-Mail: gemeindebuero@tabita-kirchengemeinde.de
    und geray@tabita-kirchengemeinde.de (Pastorin)
    Internet: www.tabita-kirchengemeinde.de

    Öffnungszeiten:
    Montag 9 bis 12 Uhr
    Mittwoch 9 bis 12 Uhr
    Donnerstag 17 bis 19 Uhr

    mehr lesen ...